Sie befinden sich hier

Gemeinde Egg hilft Blinden

Auf dem Friedhof von Egg (ZH) waren vergangenen Winter zahlreiche Leuchtscheiben zu bewundern. Diese wurden im Anschluss von der Gemeinde verkauft und der Erlös Licht für die Welt gespendet. Die Spende bringt nun Licht in das Leben von blinden und sehbehinderten Kindern und Erwachsenen.

Auf dem Friedhof der Gemeinde Egg waren zwischen November 2019 und März 2020 zahlreiche gelbe Scheiben zu bewundern, sogenannte Sonnenjäger, wie sie liebevoll genannt wurden. Initiiert wurde das Projekt von der Gemeinde Egg, die zusammen mit der Reformierten Kirchgemeinde Egg und der tatkräftigen Unterstützung von KonfirmandInnen vier Hotspots mit den gelben Scheiben aufstellte. Diese luden zum Verweilen ein und boten die Möglichkeit, sich seinen Gedanken hinzugeben. «Das erste Mal fielen mir die Scheiben an der Ski WM 2017 in einem historischen Friedhof auf», erzählt Jürg Christen von der Gemeindeverwaltung Egg und Organisator dieses Projekts. «Mir gefiel der Grundgedanke, mit Leuchtscheiben etwas Wärme in die Herzen der Friedhofbesucher zu bringen.» Es brauchte zwei Jahre, bis die Idee umgesetzt werden konnte. Mit nachhaltigem Erfolg, wie sich zeigt. Beim anschliessenden Verkauf der Sonnenjäger im Gemeindehaus konnten Einnahmen in der Höhe von 2821 Franken erzielt werden. Diese wurden an Licht für die Welt gespendet. Diese Spende bringt nun Licht in das Leben von blinden und sehbehinderten Kindern und Erwachsenen.