Kunst für Covid-Hilfe in Afrika

Der Zürcher Künstler François Lopez stellte eine Corona-Bilder Serie an der Swiss Art Expo vor. Ein Grossteil der Erlöse aus dem Verkauf geht an Licht für die Welt.

Hunderte von Interessierten standen vor der 3x2 Meter grossen Leinwand. Kaum ein Bild an der diesjährigen Swiss Art Expo fiel mehr auf. 170 Künstler stellten vom 20. bis 24. August ihre Kunstwerke in der SBB Eventhalle vor, 80.000 Passanten sahen täglich die Ausstellung. Mit seiner Bilder Reihe zum Thema Corona Virus, gelb auf schwarzer Leinwand, traf der Zürcher Künstler François Lopez den Nerv der Zeit. «Meine Bilder sollen nicht in erster Linie dekorativ die Wände schmücken», sagt der 52-Jährige. Er greift vielmehr Themen auf, die zum Denken und verarbeiten anregen sollen. «Ich habe eine Covid-Bilder Serie gemalt, die uns noch Jahrzehnte später an diese verrückte Zeit erinnern soll, in der wir gerade leben». Das gelb, das er für seine Serie verwendete, ist exakt dasselbe, wie das Logo von Licht für die Welt. Die Nähe zu Licht für die Welt wählte der Zürcher Künstler, seit 2012 freischaffend, bewusst. «Die Hilfe, die Licht für die Welt leistet, ist dringend nötig.» Deshalb unterstützt er mit einem Grossteil der Erlöse aus seinen Bildern Licht für die Welt bei der Corona Hilfe in Afrika. Die Corona-Serie von François Lopez wird an weiteren Ausstellungen zu sehen sein und kann erworben werden

http://www.francoislopez.ch/