Direkt zum Inhalt wechseln

Hunderte Augenlichter gerettet mit 42 Marathons in einem Jahr

19.01.2021

Maarten Hendriks aus Flums SG hat sein grosses Ziel erreicht: Er ist in seinem 42. Lebensjahr 42 Marathons gelaufen. Dabei sammelte er für jeden gelaufenen Kilometer mindestens einen Franken für den Verein Licht für die Welt. Mit Hendriks Mission «Project 42» wurde die Aktion «1’000 Augenlichter retten und Leben für immer verändern» des Vereins Licht für die Welt ein voller Erfolg. Mitte Januar 2021 überreichte Maarten Hendriks dem Verein einen Scheck in der Höhe von 6’000 CHF. Licht für die Welt setzt sich in Entwicklungsländern für Menschen mit Behinderungen ein und ermöglicht ihnen, ein selbst bestimmtes Leben zu führen und gleichberechtigt an der Gesellschaft teilhaben zu können.

Maarten Hendriks ist stolz, dass er sein ehrgeiziges Vorhaben trotz einiger gesundheitlicher Rückschläge, wie beispielsweise eine Schlüsselbeinfraktur, erfolgreich umsetzen konnte. An seinem 42. Geburtstag, am 23. Dezember, lief der gelernte Informatiker, der heute Hausmann ist und ein Bed-and-Breakfast führt, seinen letzten Marathon, der mehr als 4’219 Höhenmeter aufwies. Die meisten Marathons absolvierte er in den Ostschweizer Alpen. Sein längster Lauf war der «11 Peaks»-Trail in Solothurn. Für die 82 Kilometer und 5’600 Höhenmeter benötigte der Holländer 12:23 Stunden. «Es ist grossartig, dass ich dank meiner Mission «Project 42» den Verein Licht für die Welt unterstützen und dazu beitragen kann, 1’000 Menschen in Afrika das Augenlicht zu schenken.» meint Maarten Hendriks zu seiner beeindruckenden Leistung.  

bild4

jpeg – 172 kB

bild3

jpeg – 129 kB